EU Produktion

Laborgeprüft

Recyclebar

Vegan

Bio Hanfblüte Humulene

<21% CBD | 1 & 2 g

Aroma: Hopfig & Holzig

Bio Hanfblüte Limonene

<23% CBG | 1 & 2 g

Aroma: Fruchtig & Zitronig

Bio Hanfblüte Pinene

<22% CBD | 1 & 2 g

Aroma: Holzig & Frisch

Bio Hanfblüte Caryophyllene

<21% CBD | 1 & 2 g

Aroma: Würzig & Pikant

Bio Hanfblüte Myrcene

<23% CBD | 1 & 2 g

Aroma: Süßlich & Erdig

Bio Hanfblüte Linalool

<24% CBG | 1 & 2 g

Aroma: Blumig & Herb

Green Bio Hanfblüten

Nach sorgfältiger Auswahl unserer Hersteller, Qualifizierung der Produkte, strikten und standardisierten Analysen im Labor sowie unserer abschließenden Qualitätskontrolle möchten wir dir unsere sechs Sorten Bio Hanfblüten aus Österreich vorstellen. Bei der Auswahl der Sorten ist uns neben dem THC-, CBD und CBG-Gehalt vor allem das Terpenprofil der Pflanze wichtig. Das Terpenprofil von Pflanzen kann man auch als Fingerabdruck bezeichnen, wodurch sich die spezifischen und individuellen Charaktermerkmale ablesen lassen. Diese speziellen Eigenschaften der Terpene können als Indikator genutzt werden, um die einzigartige Qualität jeder Pflanze zu identifizieren und zu beurteilen. Bei allen Green Hanfblüten-Sorten steht jeweils ein Terpen besonders im Fokus und ist gleichzeitig Namensgeber: Von Pinene über Limonene bis zu Caryophyllene – bei uns findest du für dich und deinen Anwendungszweck die passende Sorte.

Terpene: Hervorragende Verbindungen

DER FINGERABDRUCK DER PFLANZENWELT

Terpene sind organische Verbindungen, welche primär pflanzlichen Ursprungs sind und einen Hauptbestandteil ätherischer Öle darstellen. In Cannabis finden sich mehr als 200 verschiedene dieser natürlichen Inhaltsstoffe, hauptsächlich findet man sie in den haarähnlichen Strukturen in der Blüte der Pflanze vor. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie der Pflanze einen charakteristischen Duft und Geschmack verleihen. Neben dem Aroma besitzen viele Terpene auch eine pharmakologische Wirkung, die sich besonders im Zusammenspiel mit Cannabinoiden entfaltet. Diese pflanzliche Synergie wird auch als „Entourage-Effekt“ bezeichnet. Dieser besagt, dass Pflanzenstoffgemische eine höhere biologische Aktivität besitzen als die isolierten Reinsubstanzen.